figur-coach - Leitfaden zum Figur-, Ernährungs- und Stressmanagement - HIT Intervalltraining


Hochintensives Intervall-Training (HIT, HIIT)


Vorteile von HIT

Die Studienlage zum hochintensiven Intervalltraining ist nunmehr so eindeutig und überzeugend, dass aus allen nur erdenklichen Erwägungen ihr das Wort geredet werden muss. Gleichgültig, ob Fettverbrennungsaspekte oder Herz-Kreislauf-Aspekte dominieren, wäre HIT die erste Wahl.

Intervalltraining besser als moderates Ausdauertraining?

Der Experte für rehabilitative und präventive Sportmedizin Professor Dr. Martin Halle von der TU München rät anstelle eines moderaten Ausdauertrainings zu einem hochintensiven Intervalltraining, das laut Studienergebnissen die körperliche Leistungsfähigkeit nachweislich deutlich effektiver verbessere

„Das gilt nicht nur für Gesunde, sondern auch für kardiologische Patienten und sogar für Patienten mit Herzinsuffizienz.“ (Professor Dr. Halle in Medical Tribune - Mai 2012) DGIM 2012 - Herz-Kreislauf-Prävention: Sportmediziner rät zum Umdenken

Dass HIT gegenüber anderen sportlichen Betätigung - nicht zuletzt gegenüber klassischem Cardio-Training - bzgl. der Fettverbrennungseffizienz deutlich überlegen ist, ist mittlerweile ja auch bereits in den einschlägigen Fitness-/Wellness-Zeitschriften vereinzelt angemerkt worden.

Fettabbau und Muskelaufbau mit HIT

Auf der Webseite von Charles Poliquin, einem der bekanntesten und erfolgreichsten Coaches aller Zeiten, findet man zahlreiche aktuelle Studienauswertungen zum HIT mit Anleitungen und Tipps:

Fettverbrennung und Muskelaufbau durch HIT

typische Fehler beim Fettabbau

5 Tipps effektive Schlankheit-Tipps