figur-coach - Leitfaden zum Figur-, Ernährungs- und Stressmanagement - Frühstück


Frühstück


Vorab ein Zitat aus berufenem Munde:

"Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das vermittle ich den Veranstaltern meiner Seminare deutlich. Es ist eine nicht verhandelbare Tatsache. Was man zum Frühstück isst, bestimmt die Produktion an Neurotransmittern für den ganzen Tag." Charles Poliquin

Wenn man morgens nicht frühstückt, weil man keinen Hunger verspürt, liegt der Grund dafür höchstwahrscheinlich darin, dass man am Abend zuvor zu reichhaltig, zu kohlenhydratlastig und/oder zu spät gegessen hat. Letzteres ist in fast allen Fällen aus vielfältigen Gründen zu vemeiden.

Ein ausgelassenes Frühstück begünstigt Übergewicht. Ein proteinreiches Frühstück sättigt besser und verringert den Appetit während des restlichen Tages. Offenbar reduzieren sich dadurch Gehirnsignale, die die Motivation zu essen und das Essen als Belohnung steuern. Zu diesem Schluss kamen Forscher der University of Missouri. Die Ergebnisse ihrer Studie sind in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift “Obesity” erschienen.

http://www.netdoktor.de/News/Uebergewicht-Fruehstueck-fo-1135003.html

 

Eiweißbrot mit körnigem Frischkäse, Tomate, Möhren, Balsamicoblätter und Dill

Beispiel 1: Eiweißbrot mit körnigem Frischkäse

2 Scheiben (80g) Eiweißbrot: Eiweiß (20g), Brennwert (214kcal), Kohlenhydrate (8,4g), Ballaststoffe (3,8g)
Körniger Frischkäse 50g: Eiweiß (6,5g), Fett (2,3g), Brennwert (51kcal), Kohlenhydrate (1g)


Omelett mit Tomaten
Beispiel 2: Omelett (Bio-Eier) mit Tomaten